Endodontie


Im Inneren eines Zahnes befindet sich der Zahnnerv, die sogenannte Pulpa.

Kommt es nun durch eine Karieserkrankung zur Entzündung bzw. einer Erkrankung dieses Nerves, kann es bei „Nichtbehandlung“ zu weiterführenden Schäden des Kieferknochens bis hin zu einer Infektion der Weichteile des Gesichts führen.

Die Wurzelkanalbehandlung – Endodontie – dient in erster Linie dem Erhalt des Zahnes. Einige der Ziele dieser Behandlung sind:

  • Entfernung von entzündeten und/oder abgestorbenen Zahnnerven
  • Verhinderung eines Übergreifen von Bakterien in den Kieferknochen
  • Füllen von Wurzelkanälen
  • Erhalt des Zahnes

Um eine solche Behandlung erfolgreich durchführen zu können, werden zunächst Röntgenaufnahmen gemacht, um bereits im Vorfeld die Erfolgschancen abzuwägen.

Anschließend kann dann mit einer umfassenden Behandlungsmethode begonnen werden.

Einige der dabei anstehenden Arbeitsschritte sind:

  • die Entfernung von kranken und beschädigten Zahnnerven
  • Säuberung und Erweiterung des Wurzelkanals
  • Füllung und Kontrolle des Wurzelkanals

Während der gesamten Behandlungszeit kann es in einigen Fällen zu einer erneuten Entzündung kommen.

Dieses wird jedoch durch einen platzierten Einsatz von antibakteriellen Mitteln und einer provisorischen Füllung weitestgehend ausgeschlossen.

Alternativ zu einer Wurzelkanalbehandlung bleibt oftmals nur das Extrahieren – Ziehen – des Zahnes, was weitere Kosten in Form von Zahnersatz mit sich bringen kann.

Daher sollte dieser Weg grundsätzlich erst in zweiter Linie in Betracht gezogen werden.

Zurück

Liebe Patienten,
aufgrund der momentanen Corona- Situation ändern wir unsere Öffnungszeiten bis voraussichtlich 17.04.2020.

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr.
Montag und Donnerstag von 15 bis 17 Uhr .
Dienstag den 14.04.2020 von 10 bis 12 Uhr und 15 bis 17 Uhr.

Bitte melden Sie sich vorher telefonisch bei uns an!

Ihr Team der Zahnarztpraxis Knull & Kollegen